Hexenmarkt 2017

Lahnstein. Dieses Jahr fand bereits zum zehnten Mal der traditionelle Hexenmarkt in der Lahnsteiner Innenstadt statt.
Ausgerichtet vom Gewerbeverein Lahnstein Aktiv wird der Markt allen Beteiligten in guter Erinnerung bleiben. Am Freitagabend führte bei angenehmen Temperaturen der Fanfarenzug der Turngemeinschaft Oberlahnstein gemeinsam mit den Möhnen und der Rittergilde zahlreiche Besucher zum Hexenfeuer am Rheinufer. Hier eröffneten der erste Vorsitzende
von Lahnstein Aktiv, Roberto van der Gang gemeinsam mit der Rhin-Lahn-Nixe Jana I. sowie Oberbürgermeister Peter Labonte das Hexenmarktwochenende. Bei den für die Jahreszeit ungewohnt hohen Temperaturen präsentierten
insgesamt rund 80 Aussteller bei strahlendem Sonnenschein ihre Produkte und Dienstleistungen entlang des Marktgeländes.
In diesem Jahr war erstmals die Stadthalle mit einer Kunst- und Gewerbeausstellung Teil des Hexenmarktes, was auch zu dem Rekordergebnis an Ausstellern beigetragen hat. Auf zwei Ebenen fand hier eine Leistungsschau der
Lahnsteiner Handwerker und Dienstleister statt, bereichert durch eine Kunstausstellung, einer Hüpfburg für Kinder im Eingangsbereich sowie eine die 15 Meter lange Eisenbahnanlage der Lahnsteiner Eisenbahnfreunde. „Die 20 Unternehmen in der Stadthalle konnten mit dem ersten Versuch recht zufrieden sein. Bei etwas schlechterem Wetter wäre der
Besucherstrom in der Halle aber sicherlich noch größer gewesen.“, so der erste Vorsitzende des Gewerbevereins.
Auch hat man erkannt, dass im nächsten Jahr im Vorfeld deutlich mehr Werbung und Hinweise vor Ort stattfinden
müssen. Die Veranstalter sind aber fest davon überzeugt, mit der stärkeren Einbindung der Lahnsteiner Unternehmen
den richtigen Weg für die Zukunft eingeschlagen zu haben. „Auf den Straßen war gerade am Sonntag eine Top-Besucherzahl zu verzeichnen“, so Vorstandsmitglied von Lahnstein Aktiv Stefan Wings. Diese konnten aus dem reichhaltigen Angebot von regionalen Spezialitäten, Kunsthandwerk und Angeboten der verschiedensten Art wählen.
Auf dem Salhofplatz waren, wie auch in den Jahren zuvor, die Autohändler aus der Region vertreten und sorgten mit vielen Aktionen für Unterhaltung. Rund um den Ziehbrunnen am alten Rathaus hatten die angrenzenden Gastronomen mit viel Eigeninitiative ein kleines Hexendorf mit zauberhaften Dekorationen geschaffen und für die musikalische Begleitung hierfür eigens eine Band engagiert. Insgesamt sorgten drei Bands am Wochenende für gute Stimmung auf dem Hexenmarkt. Eine große Hüpfburg am Rathaus und diverse Hexen in ihren malerischen Gewändern rundeten das Gesamtbild
ab. Insgesamt war der diesjährige Hexenmarkt nach Aussage der Veranstalter ein Highlight in dessen zehnjähriger Geschichte. „Trotzdem werden wir uns bemühen den Hexenmarkt 2018 noch besser zu gestalten und neuen
Highlights und Attraktionen zu präsentieren.“, resümierte Sven Franze als Mitglied des Vorstands von Lahnstein Aktiv und Hauptansprechpartner für den Hexenmarkt. Nicht zuletzt deshalb wurden alle Teilnehmer sowie die Betreiber der
Ladengeschäfte in eine Befragung eingebunden, deren Feedback dazu helfen soll, zukünftig noch besser
zu werden. „Auch mit dem elften Lahnsteiner Hexenmarkt wollen wir weitere Rekorde erreichen“, formulierte Andreas
Mangold, Schatzmeister von Lahnstein Aktiv, als Zielsetzung für das nächste Jahr.

Quelle: https://epaper.blick-aktuell.de/?issueid=14019&pageno=2# 

Zurück

Vorsitzender: Roberto van der Gang

Adolfstr. 39
56112 Lahnstein

Amtsgericht Koblenz VR 4010

 

Post bitte an:

Geschäftsstelle Lahnstein Aktiv

Schlossstraße 1

56112 Lahnstein

Pressesprecher: Stefan Wings

Schwarzer Weg 1
56112 Lahnstein

Tel.: 02621 40555

 

Öffnungszeiten Geschäftsstelle:

Dienstag:     14:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Donnerstag: 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Haben Sie Fragen oder Anregungen?
© Copyright 2020 | Werbegemeinschaft Lahnstein Aktiv